In unserem Webshop können Sie sich anmelden, ein Kundenkonto eröffnen oder gern auch als Gast einkaufen!

Lagerung von Trockenfrüchten

Lagerung von Trockenfrüchten, Nusskernen und Getreide

Alle Waren sind bis zum Verbrauch möglichst kühl, trocken und lichtgeschützt zu lagern. Die idealen Bedingungen für eine langfristige Lagerung von Trockenobst, welches auch zur Auszuckerung neigt sind höchstens 60 % rel. Luftfeuchte und Temperaturen von 5-7 °C.  Erhebliche Abweichungen von diesen Idealbedingungen sind nur für eine begrenzte Zeit unbedenklich. Auch für Getreide gilt: Je höher der Fettgehalt desto empfindlicher ist die Ware.

  1. Auf keinen Fall direkter Sonneneinwirkung aussetzen. Kein zu heller Lichteinfall in die Lagerräume! Gegebenenfalls verdunkeln.

  2. Nicht an die Wand lehnen; an Beton oder Stein bildet sich Feuchtigkeit.

  3. Lufttrockenheit kann durch sinnvolle Lüftung und oder einer Klimaanlage gut reguliert werden. Feuchtigkeit und Wärme zugleich sind eine besondere Gefahr des Schädlings- und Schimmelbefalls. Luftdurchzug ist auch wirkungsvoll gegen Insekten. Insektenflug verhindern! Evtl. UV-Licht-Insektenfallen installieren.

  4. Auszuckerung der Oberfläche wie z. B. bei Feigen oder Pflaumen ist kein Qualitätsnachteil, nur optisch weniger ansprechend. Dieses Stadium erfordert jedoch bei längerer Lagerdauer vermehrte Überwachung. Besonders empfindlich bei Lagerung in den Sommermonaten, sind u. a. Walnusskerne, Feigen, Datteln und entsteinte Pflaumen ohne Konservierungsstoff.

Wir erlauben uns in diesem Zusammenhang den Hinweis, dass unsere Waren, die nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit klimatisierten Lagerräume unseres Betriebes in einwandfreiem Zustand verlassen.