In unserem Webshop können Sie sich anmelden, ein Kundenkonto eröffnen oder gern auch als Gast einkaufen!

Bio Dinkelflocken 1000g

Artikelnummer: 9062-3

Zutaten: Dinkel kbA.

Kontrolliert biologischer Anbau.
Öko Kontrollnummer: DE-ÖKO-009

Kategorie: Bio Dinkelflocken


5,48 €
5,48 € pro 1 kg

inkl. 7% USt. , (DHL)

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stück


Sinnbild für ein leckeres und gesundes Frühstück:  Dinkelflocken

Dinkelflocken bilden häufig die Basis für ein Müsli außerdem sind Sie lecker und zum stilvollem Anrichten geeignet.
Dinkelflocken enthalten viele Vitamine und Mineralien.

Unsere Getreideflocken enthalten:

  • Vitamine wie Vitamin B1, B2, B6, B9, Vitamin E und Vitamin K
  • Mineralien wie Kalium, Calcium, Magnesium, Kupfer, Zink, Mangan, Selen und Phosphor
  • Ballaststoffe


Des Weiteren sind diese Getreideflocken frei von:

  • Zuckerzusätzen
  • Laktose
  • Konservierungsmittel
  • Künstlichen Zusatzstoffen
  • Gentechnik


Einfache, minimalistisch gehaltene Verpackung - Keine Verbundverpackung - max. Gewicht: 10-14g


Artikelgewicht: 1,000 Kg
Inhalt: 1,000 kg
DURCHSCHNITTLICHE NÄHRWERTE / AVERAGE NUTRITIONAL VALUE (in 100g)
   
BRENNWERT / ENERGY (in kj): 1469
BRENNWERT / ENERGY (in kcal): 351
FETT / FAT: 3,0 g
GESÄTTIGTE FETTSÄUREN / SATURATED FATTY ACIDS: 0,2 g
KOHLENHYDRATE / CARBOHYDRATES: 63,0 g
DAVON ZUCKER / THEREOF SUGAR: 1,7 g
EIWEIß / PROTEIN: 14,0 g
BALLASTSTOFFE / DIETARY FIBRE: 8,0 g
SALZ / SALT: 0,003 g
QUELLE: Importeur
HERSTELLER: Schmuetz-Naturkost

Unsere Ware wird mit DHL (deutsche Post) versendet.
Ausnahmen machen wir nur nach vorheriger Absprache.

Die Versandkosten finden Sie hier.

Nach dem Zahlungseingang wird Ihre Ware zeitnah an Sie versendet.

Wir versenden direkt an Sie, eine DHL-Packstation, eine Postfiliale oder an
eine Wunschadresse ganz nach Wunsch (angegebene Lieferadresse bei der Bestellung).

Beim Einkauf bis ca. 15:00 Uhr und der Zahlung via PayPal, Sofortüberweisung, Nachnahme, Amazon Pay, Apple Pay oder Kreditkarte erfolgt der Versand der Ware in der Regel noch am gleichen Tag.

Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche:
Wir verzichten auf unnötig aufwendige Hochglanzverpackungen oder schwer zu recycelnde Verbundverpackungen stattdessen achten wir mehr auf die Qualität unserer Ware selber, und das zu einem fairen Preis.

Unsere Ware wird luftdicht in einer für Bio-Lebensmittel zugelassenen Kunststoffverpackung (PE) verpackt geliefert.

Bio Dinkelflocken

Bio Getreide ohne Zusätze

Herkunftsland: EU (Österreich)

 

 

Zutaten: Dinkel kbA.

 

 

Kontrolliert biologischer Anbau. Öko Kontrollnummer: DE-ÖKO-009

 

Dinkel (Triticum aestivum subsp. spelta) oder Spelz (auch: Spelt, Fesen, Vesen oder Schwabenkorn) ist eine Getreideart aus der Gattung des Weizen und ein enger Verwandter des heutigen Weichweizen. Es gibt sehr viele Mischformen und Übergänge zwischen „modernem“ Weizen und Dinkel, weil beide in manchen Regionen gemeinsam angebaut und auch miteinander gekreuzt wurden.
Die ältesten Funde von Dinkel stammen aus Westarmenien und den Tälern des Ararat-Gebirges (6. bis 5. Jahrtausend v. Chr.). Weitere Funde stammen aus Bulgarien (3700 v. Chr.), Rumänien (Harman, Körös-Kultur), Polen und Südschweden (2500 bis 1700 v. Chr.) sowie Dänemark (1900 bis 1600 v. Chr.) In der Jungsteinzeit wurde Dinkel in Mittel- und Nordeuropa (vor allem im Alpenraum) angebaut, was archäologische Funde beweisen. Ab 1700 v. Chr. kam er in der heutigen Deutschschweiz vor. Im 18. Jahrhundert war Dinkel ein wichtiges Handelsgetreide. Das Wort Dinkel erscheint in den Ortsnamen Dinkelsbühl und Dinkelscherben sowie deren Wappen (jeweils drei Ähren). Daran kann abgelesen werden, wie hoch dieses Getreide geschätzt wurde.
Die Tradition, dass ein Teil des Dinkels schon vor der Reife, also noch grün geerntet wird, stammt aus dem Bedarf an nährstoffreichen Grundnahrungsmitteln für die Feldarbeit im Sommer. Das unreife Getreide, Grünkern genannt, ist nicht lagerfähig, weshalb es gedarrt, d. h. getrocknet wird. Grünkern ist nicht backbar, es kann zu Suppen oder Grünkernküchle verarbeitet werden.
Im 20. Jahrhundert verringerte sich der Anbau, da er schlechte Ernteerträge erbrachte. Außerdem ist das Spelzgetreide schlecht zu verarbeiten und backtechnisch kompliziert. In neuerer Zeit erlebt dieses Getreide wieder eine gewisse Renaissance, insbesondere im Biobereich, wohl auch, weil es von vielen Allergikern geschätzt wird. Insbesondere bei Baby- und Kindernahrung bildet Dinkel mittlerweile eine beliebte Alternative zu anderen Weizenarten. Dinkel ist außerdem fester Bestandteil der modernen Hildegard-Medizin die sich auf die mittelalterliche Mystikerin Hildegard von Bingen beruft.
Dinkel wird in jüngerer Zeit wieder verstärkt angebaut. Die Anbaufläche in Deutschland wurde auf über 50.000 ha ausgeweitet. Die Anbaufläche in der Schweiz (5000 ha) wuchs zwischen 2014 und 2017 um 41 %. Typische Anbaugebiete sind Baden-Württemberg (Sorten: Bauländer Spelz, Schwabenkorn), die Schweiz (Sorten: Oberkulmer Rotkorn, Ostro), Belgien (Spelt, Rouquin), Finnland (Speltti) und Asturien, Nordspanien (Escanda).
Anders als beim Weizen und wie auch bei der Gerste ist das Korn des Dinkels fest mit den Spelzen verwachsen. Dadurch ist es zwar besser geschützt, die Verarbeitung erfordert aber einen zusätzlichen Verarbeitungsschritt – es wurde früher auf einem „Gerbgang“ entspelzt (gegerbt oder geröllt). Dies ist ein Mahlgang („Unterläuferschälgang“), bei dem der Abstand zwischen den Mahlsteinen größer gewählt wurde, damit das Korn von den Spelzen befreit, aber nicht schon zerkleinert wurde. In modernen Getreidemühlen wird Dinkel mit Hilfe von Gummiwalzenschälern oder Vertikalschleifern entspelzt.
Gerösteter Dinkel wird auch zur Herstellung von Dinkelkaffee verwendet, ähnlich wie andere Getreidesorten beim Malzkaffee.
Dinkel werden mitunter besondere gesundheitliche Vorteile im Vergleich zu allen anderen Getreidesorten zugeschrieben. Die wichtigste historische Quelle sind Beschreibungen der Hildegard von Bingen in ihrem Buch Physica.
Allerdings gibt es bis heute keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine bessere Verträglichkeit des Dinkels. Es gibt jedoch Fälle von Weizenunverträglichkeit, bei denen Dinkel als Ersatzgetreide vertragen wird. Die Grundlage für dieses Phänomen ist unbekannt, sodass in diesem Bereich noch Forschungsbedarf besteht.
Wissenschaftlich gesichert ist, dass Dinkel bei Zöliakie nicht vertragen wird, da er nicht glutenfrei ist.
Quelle:Wipipedia

 

Die Dinkelflocken werden aus den ganzen Dinkelkörnern gewonnen. Die glutenhaltigen Flocken sind eine gute Nahrungsgrundlage für alle, die an keiner Glutenunverträglichkeit leiden. Besonders wegen dem hohen Anteil an Ballaststoffen sind unsere Dinkelflocken für aktive Menschen die Sport machen, oder einer körperlich anstrengenden Tätigkeit nachgehen, sehr zu empfehlen.

Dinkelflocken eignen sich ideal für das gesunde Frühstücksmüsli.

 

 

Von der Erzeugung bis zur Verpackung des Endprodukts besteht eine lückenlose Zertifizierung nach Verordnung (EG) Nr. 834/2007 (Öko-Verordnung). DE-OKO-009 Bio-Kontrollstelle Schadstoff geprüft und von Hand abgefüllt, daher frei von Rieselhilfen und Füllstoffen. Ohne Konservierungsstoffe und frei von Gentechnik.

 

Unsere Ware befindet sich von der Lagerung bis hin zum Versand in klimatisierten Räumen. Das garantiert absolute Frische. Qualität ist uns wichtig, darum verzichten wir auf unnötig aufwendige Hochglanzverpackungen und konzentrieren uns auf das Wesentliche. Ein qualitativ hochwertiges Produkt, zu einem fairen Preis.

Die Mindesthaltbarkeit beträgt 9-15 Monate - bitte die Ware kühl und dunkel lagern. Zur Aufbewahrung eignen sich am besten wiederverschließbare lichtundurchlässige Behälter. Die Ware wird in einer für Bio-Lebensmittel zugelassenen Kunststoffverpackung angeliefert.


Kunden kauften dazu folgende Produkte